Häufig gestellte Fragen

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf aktuelle und häufig gestellte Fragen. Klicken Sie auf die Zeile mit der Frage. Daraufhin wird die Antwort angezeigt. Schließen Sie die Antwort, indem Sie wiederum auf die Zeile mit der Frage klicken.

RADAR 10.5 läuft plötzlich nicht mehr unter Windows 10 - was tun?


Hinweise für Windows 10.5-Anwender

Wenn Sie Radar 10.5 Classic nach der (automatischen) Installation des letzten Windows 10 "Anniversary Updates" Version 1607 nicht mehr nutzen können, handelt es sich vermutlich um das neue Windows 10-Problem.

Hier die einfachste Lösung:

Schreiben Sie "Diesen PC Zurücksetzen" in die Windows Suchleiste und drücken Sie die Enter-Taste, es öffnet sich das Fenster mit den Wiederherstellungsoptionen. Dort kann man nach Installation des Anniversary Updates die Option "Zurücksetzen auf vorherige Build-Version" auswählen und auf "Los geht's" klicken. Man wird noch gefragt, warum man es zurücksetzen möchte, und kann angeben, dass Apps nicht mehr funktionieren. Nach ca. 30 Minuten ist die vorherige Windows 10 Build-Version 1511 wiederhergestellt und Radar 10.5 funktioniert wieder.

Um derartige Probleme zu vermeiden, ist ein Update auf RadarOpus empfehlenswert, da RADAR Classic nicht mehr gepflegt wird. RadarOpus ist mit allen aktuellen Windows- und Apple-Betriebssystemen kompatibel. Auf Anfrage nenne ich Ihnen gern die Möglichkeiten, wie Sie Ihr RADAR Classic auf den neuesten Stand bringen und eventuell erweitern können.

Bitte hier anfragen!

 

RADAR 10 läuft plötzlich nicht mehr unter Windows 8 - was tun?


Hinweise für Windows 8-Anwender

Wenn Sie Radar 10.5 Classic nach der (automatischen) Installation der letzten Windows 8 Updates nicht mehr nutzen können, handelt es sich vermutlich um das sogenannte Windows 8-Problem. Drei der vielen automatischen Windows 8-Updates sorgen dafür, dass Ihr RADAR Classic-Programm nicht mehr läuft.

1. Gehen Sie in der Charms-Leiste am rechten Fensterrand auf "Suchen" und suchen Sie nach Windows Update um das Fenster zu öffnen.

2. Klicken Sie im Windows-Update-Fenster links auf "Einstellungen ändern" und stellen Sie von "Updates automatisch installieren" auf "Nach Updates suchen, aber Zeitpunkt zum Herunterladen und Installieren manuell festlegen" um. Bestätigen Sie mit OK.

3. Klicken Sie nun im Windows-Update-Fenster links unten auf "Installierte Updates" um die letzten installierten Updates anzuzeigen.

4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows Update KB3153199, um es zu deinstallieren. Anschließend deinstallieren Sie KB3161664, danach KB3168965.

5. Starten Sie anschließend den Computer neu wie angezeigt.

6. Jetzt können Sie Radar 10.5 wieder nutzen wie vorher.

Um derartige Probleme zu vermeiden, ist ein Update auf RadarOpus empfehlenswert, da RADAR Classic nicht mehr gepflegt wird. RadarOpus ist mit allen aktuellen Windows- und Apple-Betriebssystemen kompatibel. Auf Anfrage nenne ich Ihnen gern die Möglichkeiten, wie Sie Ihr RADAR Classic auf den neuesten Stand bringen und eventuell erweitern können.

Bitte hier anfragen!

 

Wie aktiviere ich meinen Dongle?

Ein neuer Lizenzkonnektor (Dongle) muss aktiviert werden, bevor Sie mit RadarOpus arbeiten können. Im Normalfall erscheint zu diesem Zweck automatisch beim ersten Programmstart der Aktivierungsmanager. Den Aktivierungsmanager können Sie auch manuell öffnen. Dies geschieht durch Doppelklick auf den Aktivator (activator.exe) im Ordner RadarOpus. Füllen Sie das Formular aus, setzen Sie Ihre RadarOpus-Lizenznummer ein und geben Sie den mitgelieferten Aktivierungsschlüssel ein (5 Blöcke á 5 Zeichen). Anschließend können Sie mit RadarOpus arbeiten.

Die Dongleaktivierung wird nur einmal durchgeführt. Der Dongle funktioniert dann auch an verschiedenen Rechnern.

Läuft RadarOpus unter Windows 10?

Der Hersteller archibel teilt mit, dass RadarOpus auch unter Windows 10 läuft!

Dasselbe gilt für Radar 10.5.003. Hier benötigen Sie lediglich den Sentinel HASP-Treiber Version 6.60, der auch für Windows 8 schon benötigt wurde. Den Treiber können Sie hier kostenlos downloaden.

Kann ich RadarOpus auf einem Ipad installieren ?

Nein.

Momentan ist RadarOpus ist für die Betriebssysteme WINDOWS und IOS (Mac) konzipiert.

Auf iPads ist das Betriebssytsem iOS installiert.



Kann ich RadarOpus auf einem Android Tablet installieren ?

Nein.

Momentan ist RadarOpus ist für die Betriebssysteme WINDOWS und IOS (Mac) konzipiert.

Kann ich auf dem RadarOpus-Dongle Daten speichern?

Nein. Der mit RadarOpus gelieferte USB-Konnektor (Dongle) muß während der Arbeit mit RadarOpus angeschlossen sein. Er schützt Ihre Daten und stellt sicher, dass nur der Besitzer des Dongles Zugang zum Programm hat.

Wenn Sie mit RadarOpus auf verschiedenen Rechnern arbeiten möchten (z.B. in der Praxis und zu Hause), müssen Sie den Dongle an dem jeweils benötigten Rechner anschließen. Falls Ihnen das zu umständlich ist oder Sie parallel an zwei Rechnern mit dem Programm arbeiten möchten, benötigen Sie eine Zweitlizenz (mit zweitem Dongle).

Der Dongle dient einzig dem Schutz des Programms und kann nicht zum Speichern von Daten verwendet werden.